Menu

Neues Lieblingscafé entdeckt Mein Büro

Bei Bürokaffee denkt man normalerweise nicht an erstklassigen Espresso, sondern eher an eine Kanne kalt gewordenen Filterkaffee in der Ecke der Büroküche. Witzig Coffee Services, der Schweizer 360° Bürodienstleister, hat sich vorgenommen, dies zu ändern.

Die «Coffee Solutions»–Leistungen des Unternehmens sind überwiegend auf Büros mit mehr als fünfzig Arbeitsplätzen in Banken, Versicherungen, Telekommunikations- und Automobilunternehmen zugeschnitten. Patrik Büschi, Leiter Coffee Solutions bei Witzig Coffee Services, suchte nach verlässlicher Expertenqualität und wurde bei Eversys, einem ebenfalls in der Schweiz ansässigen Unternehmen, fündig. «Der Ruf von Eversys als Schweizer Hersteller von Qualitätsprodukten war für uns bei der Markenbildung und der Expansion unseres Marktes in der Schweiz sehr wichtig. Wir sind stolz, mit einem anderen Schweizer Unternehmen in diesem Bereich zu kooperieren. Diese Qualität bekommt man sonst einfach nirgends», sagt Patrik Büschi.

Er war auf der Suche nach einer einfachen, jedoch hochwertigen Komplettlösung, die seine Kunden begeistert. Patrik Büschi weiss, dass sich seine Kunden genau das wünschen: Eine, was alle Kaffeeliebhaber wollen: Einfach eine Tasse köstlichen Kaffee am Morgen. Sie wünschen sich Kaffeegenuss, genauso, wie ihn auch italienische Bars zu bieten haben, und genau diese Qualität bringt Witzig Coffee Services zu seinen Kunden ins Büro. Hier wird ein kompaktes Komplettsystem erwartet, mit einer Maschine, die einfach zu bedienen ist und Qualität, Service, Kostenkontrolle und Frische gleichermassen auf sich vereint. Dabei ist Nachhaltigkeit wichtiger denn je. Denn auch Unternehmen wenden sich immer mehr von müllintensiven Kaffeepads ab, die einst für ihre einfache Handhabung gepriesen wurden. Witzig setzt gemeinsam mit Eversys auf Bohnen statt Kapseln und Kaffee von regionalen Röstern. Platzbedarf ist für die Kunden von Witzig Coffee Services natürlich ein wichtiges Kriterium, aber auch die Optik soll stimmen. Daher kommt die Cameo C’2m zum Einsatz, die eine Standfläche von lediglich 43 cm benötigt. Dazu kommt ein tolles Design, ansprechende Farben und die Maschine fügt sich harmonisch in das Büroumfeld ein. Die Benutzeroberfläche ist selbsterklärend und einfach zu bedienen und die tägliche Reinigungsroutine ist im Nu erledigt! «Eine Maschine, die für Arbeitsumgebungen besser geeignet ist als die C’2m, wäre schwierig zu finden», ist Patrik Büschi überzeugt – «Und deshalb entscheiden sich auch fast alle unsere Kunden für dieses Modell.»

Die intelligenten Maschinen der Eversys-Palette übermitteln per Telemetrie aufschlussreiche Nutzungsdaten. Dadurch wird der Wartungsbedarf für Kunden transparent und die Kosten bleiben niedrig. Die e‘Connect™-Telemetrietechnik übermittelt Daten zu wichtigen Betriebsparametern der Maschinen Eversys C’2m. Bei den Informationen, kann es sich um stündliche, tägliche oder monatliche Daten, eine Kombination aus Produktivitätsstatistiken sowie technische Leistungsdaten oder Getränkeprofile handeln. Darüber hinaus kann Witzig Coffee Services Maschinenparameter aus der Ferne anpassen und so Wartungsbedarf vorhersehen und vermeiden, bevor er auftritt. Dadurch ist sichergestellt, dass die Maschine immer einwandfrei funktioniert. Die Übermittlung ist schnittstellenoptimiert via Cloud und hilft Büschi und seinem Team, den Servicecharakter bis ins Detail zu optimieren. «Mit Eversys wird die Erbringung dieser Leistung für uns maximal vereinfacht.»

Was wird die Zukunft für Witzig Coffee Services und Eversys bringen? Eine solide, fruchtbare Geschäftsbeziehung in der Schweiz. Patrik Büschis Ziel ist es, in den nächsten 5 bis 6 Jahren 500 bis 600 Maschinen in der Schweiz zu distribuieren – ein beachtliches Volumen für ein Unternehmen, das relativ neu auf diesem Marktsegment aktiv ist. 

«Unsere Kunden lieben die Maschinen. Die Resonanz ist einfach fantastisch und was kann man sich mehr wünschen als begeisterte Kunden? Unsere Beziehung zu Eversys ist für unsere Zukunft bedeutend, weil wir expandieren, wachsen und uns etablieren wollen. Dabei werden wir sicherlich verstärkt auf Eversys-Maschinen setzen. Mein persönliches Ziel/Wunsch? Jede Pad- oder Kapselmaschine in der Schweiz durch eine Eversys-Maschine zu ersetzen. Es liegt ein langer Weg vor uns, aber ich bin zuversichtlich, dass wir es schaffen können!»