Menu

Erfolgreicher Umzug ins neue Werk

Im Dezember 2019 begann Eversys mit der ersten Phase des gestaffelten Umzugs in ihr neues Werk in Sierre. Bis zum Jahresende wurde die gesamte Produktion und Logistik von Ardon und Vetroz ins neue Gebäude verlegt und seit Mitte Januar 2020 produziert Eversys ausschliesslich am neuen Standort.

Das neue Gebäude ist 115 m lang und 50 m breit und verfügt über einen Produktionsbereich von 4.250 m2 und einen zweistöckigen Bürotrakt von 3.000 m2.  Die 150 Mitarbeiter sind von den neuen Räumlichkeiten ebenso beeindruckt, wie vom laufenden Fortschritt des Unternehmens, für welches der Neubau einen weiteren bedeutenden Meilenstein markiert. Neben großzügigen Produktions- und Lagerflächen verfügt das Gebäude über moderne Büros, technische Labors, Kunden- und Besprechungszonen sowie über ein Personalrestaurant, in welchem sich die Mitarbeitenden warm verpflegen können.

«Der neue Firmensitzt in Sierre ermöglicht es uns, die Produktionskapazität zu verdreifachen, auf bis zu 15.000 Kaffeemaschinen im Jahr. Zudem haben wir noch eine Landreserve zur weiteren Entwicklung, wenn dies nötig sein sollte», erklärt Jean-Paul In-Albon, Mitgründer und Entwicklungsleiter.

Jetzt, im April 2020, wurde mit dem Bezug der Büroräumlichkeiten die letzte Phase des Umzugs abgeschlossen, trotz der widrigen Umstände durch COVID-19.

Zuvor, als die Belegschaft in vier verschiedenen Gebäuden und Standorten arbeitete, war es eine spezielle Herausforderung, das Unternehmen zu führen und eine einheitliche Unternehmenskultur aufzubauen. Im neuen Werk ist jetzt endlich das ganze Team unter einem Dach vereint, was die Kommunikation, die Effizienz und den Teamgeist fördern und erleichtern wird.

VR-Präsident und CEO von Eversys, Martin Strehl, meint dazu: «Der Umzug in unser nagelneues Werk und die gleichzeitige Einführung unserer neuen ERP-Lösung, SAP, fühlt sich an, als würden wir in einem einzigen Schritt aus der nationalen Challenge League direkt in die internationale Champions League im Fußball aufsteigen. Wir sind alle sehr begeistert und stolz auf diese große Veränderung, die es uns ermöglichen wird, mit unseren ehrgeizigen Wachstumsplänen weiterzumachen und dabei unsere Effizienz und Qualität weiterhin zu verbessern.»